KURS Info | Kursinhalt
Print Page Send Page
   Suche:    

Wie läuft so ein TTEAM Kurs ab?
Inhalt eines TTEAM Kurses

Auf Tellington Kursen für Pferde, wie auch für Hunde wird die Tellington-Bodenarbeit und auch der Tellington-TTouch gelehrt. Von der Grundlagenarbeit hin zum Aufbau von speziellen, zielführenden Übungen und Lektionen.
Sie können die Kurse mit oder ohne eigenem Pferd bzw. Hund besuchen, beides hat Vorteile. Bei Kursen, die Sie mit Ihrem Tier besuchen, lernen Sie speziell, wie die TTEAM-Methode individuell für Ihren Partner anzuwenden ist. Das ist unter anderem sinnvoll, wenn Sie ein schwerwiegendes Problem haben und es richtig lösen wollen.

Wenn Sie einen Kurs ohne eigenes Tier besuchen, bekommen Sie einen tollen Überblick über die gesamte Methode. Sie arbeiten mit den Tieren am Kurs mit und können ein möglichst breites Spektrum von TTEAM mit nach Hause nehmen.
Speziell auch für junge Tiere lohnt sich die Teilnahme.

Die Inhalte des Seminars werden sehr praxisnahe erarbeitet. Je nach den Aufgaben die uns die Tiere stellen, werden wir Schwerpunkte setzen und das Programm abwechslungsreich, informativ und lösungsorientiert zusammen stellen.

 

  

Die Menschen lernen Koordination, Sicherheit und exakte Hilfengebung, ein unbezahlbares Werkzeug für die zukünftige weitere Ausbildung Ihrer Tiere.

Bodenarbeit (Labyrinth, Stangenarbeit, Arbeit mit Plastik, Verladeübungen, Traben, Brücke, Reifen, L-Formation

Übungen für vermehrte Kontrolle und Sicherheit, Fahren vom Boden aus

Die 10 Führpositionen in der Praxis: Führübungen, Traben in Kontrolle, Verbesserung der Huf-Augen bzw. Pfoten-Auge Koordination

Abtesten des Pferdekörpers auf Verspannungen und Schmerzen

TTouch: Einführung TTouch, Schmerzen erkennen und TTouch anwenden, Übungen gegen Schreckhaftigkeit und Widersätzlichkeit, Richtige Hilfengebung, Signale - Zügelübungen (bewußte Zügelhilfen), Anbindeübungen, Korrektur von alteingesessenen Problemen, Ausbildungsschritte bei Jungtieren, Richtiges Satteln, Leinenführung.
Charakteranalyse für Pferde.

Bei allen Pferden und Hunden wird Körper- und Bodenarbeit in mehreren Blöcken angewandt. Auf jedes mitgebrachte Tier wird speziell eingegangen.